54.6" Skyworth 55SXC9800 - Technischen Daten und Spezifikationen

Schreiben Sie eine Rezension
SpezifikationenBildschirmReaktionszeit
Bildschirm: 54.6 in, OLED, 3840 x 2160 Pixel
Blickwinkel (H/V): 178 ° / 178 °
Helligkeit: 150 cd/m²
Bildwiederholfrequenz: 100 Hz / 120 Hz
sRGB: 129 %, NTSC: 83 %
TV-Tuner: Analog (NTSC/PAL/SECAM), DVB-T, DVB-T2
Anzahl der Prozessorkerne: 4
Arbeitsspeicher: 2 GB
Interner Speicher: 32 GB

Zum Vergleich hinzufügen Schlagen Sie eine Korrektur

Marke, Serie, Modell

Information über die Marke, die Serie, das Modell und die Aliasnamen.

Marke

Name desr Herstellerfirma.

Skyworth
Serie

Name der Serie, welcher das Modell zuzuordnen ist.

SXC9800
Modell

Bezeichnung des Modells.

55SXC9800
Modelljahr

Jahr der Modelleinführung.

2021

Display/Bildschirm

Eigenschaften des Displays - Panel, Hintergrundbeleuchtung, Auflösung, Bildwiederholfrequenz u.a.

Größe/Klasse

Das vom Hersteller aufgeführte Größe des Bildschirms. Häufig handelst es sich hier um den abgerundeten Wert der reellen Diagonalengröße in Zoll.

54.6 in (Zoll)
Bildschirmdiagonale

Ungefähre Größe des Bildschirms. Sollte die einschlägige Information seitens des Herstellers fehlen, wird der Diagonalwert aufgrund der Werte der Breite und der Höhe des Bildschirms berechnet.

1388 mm (Millimeter)
138.8 cm (Zentimeter)
54.6457 in (Zoll)
4.5538 ft (Fuß)
Breite

Ungefähre Bildschirmbreite. Sollte der Hersteller diesen nicht aufgeführt haben, wird der Breitenwert aufgrund der Werte der Diagonale und des Verhältnisses zwischen den Seitenwänden berechnet.

1209.6 mm (Millimeter)
120.96 cm (Zentimeter)
47.622 in (Zoll)
3.9685 ft (Fuß)
Höhe

Ungefähre Bildschirmhöhe. Sollte der Hersteller diesen nicht aufgeführt haben, wird der Höhenwert aufgrund der Werte der Diagonale und des Verhältnisses zwischen den Seitenwänden berechnet.

680.4 mm (Millimeter)
68.04 cm (Zentimeter)
26.7874 in (Zoll)
2.2323 ft (Fuß)
Panel Technologie

Es existieren verschiedene Technologien, wonach die bei den Displays verwendeten Panelen hergestellt werden. Je eine davon weist ihre charakteristischen Besonderheiten auf - Blickwinkel, Farbwiedergabe, Reaktionszeit, Helligkeit/Kontrast, Produktionskosten u.a. Die Bildqualität hängt direkt von der Type der verwendeten Panel ab.

OLED
Panel Farbtiefe

Meist verbreitet sind die Panelen, die über 6, 8 und 10 bit für jede der RGB-Komponenten des Pixels verfügen und die entsprechend 18-, 24- und 30- bit-Farben gewährleisten.

10 Bit
FRC

Frame rate control (FRC) ist ein Verfahren, das den Pixels die Anzeige mehrerer Farbennuancen ermöglicht. Durch den schnellen zyklusartigen Wechsel verschiedener Farbenuancen entsteht die trügerische Wahrnehmung einer Zwischennuance. So ist es zum Beispiel durch FRC möglich, dass eine 6-bit-Matrix die für die 8-bit-Matrix typischen 16.7 Millionen Farben visualisiert anstatt der für sie standardmäßigen 262200 solche. Es existieren verschiedene FRC-Algorithmen.

Nein
Farben

Die maximale Anzahl der Farben, die das Display wiederzugeben vermag, hängt von der Type der verwendeten Panel ab sowie von dem Einsatz von Technologien wie das FRC, welche die Anzahl der Farbennuancen erhöhen.

1073741824 Farben
30 Bit
Seitenverhältnis

Verhältnis zwischen den Werten der waagerechten und der senkrechten Seitenwand des Displays. Manche der standardmäßigen und eine breitere Verwendung findenden Verhältnisse/Formate sind 4:3, 5:4, 16:9 und 16:10.

1.778:1
16:9
Auflösung

Information über die Pixelanzahl längs der waagerechten und der senkrechten Seitenwand des Bildschirms. Der höhere Auflösungswert ermöglicht die Wiedergabe eines detaillierteren und qualitativ hochwertigeren Bildes.

3840 x 2160 Pixel
Ultra HD (UHD) / 4K / 2160p
Pixelabstand

Der Pixelabstand gibt den Abstand zwischen den Zentren zweier benachbarten Pixels an. Bei den Displays, die eine eigene (native) Auflösung besitzen (z.B. TFT), hängt der Pixelabstand direkt von der Auflösung und der Bildschirmgröße ab.

0.372 mm (Millimeter)
0.0372 cm (Zentimeter)
0.0146 in (Zoll)
0.0012 ft (Fuß)
Pixeldichte

Information über die Pixelanzahl in je einer Längeneinheit. Mit der Reduzierung der Displaygröße und der Erhöhung seiner Auflösung wächst die Pixeldichte.

80 ppi (Pixel pro Zoll)
31 ppcm (Pixel pro Zentimeter)
sRGB

sRGB ist ein Farbraum, der im Jahre 1996 von Hewlett-Packard und Microsoft geschaffen worden ist und bei verschiedenen Geräten wie Druckern, Monitoren, Fernsehern, Fotoapparaten u.a. verwendet wird. sRGB deckt ungefähr 72% des NTSC-Farbenraumes.

129 % (Prozent)
NTSC (1953)

Der Farbraum NTSC (1953) ist im Jahre 1953 von FCC mit dem Erscheinen des Farbfernsehens eingeführt worden und besitzt einen breiteren Farbumfang als sRGB.

83 % (Prozent)
Helligkeit

Information über die Helligkeit des Bildschirms. Sie wird gemessen in Candela per Quadratmeter (cd/m2).

150 cd/m² (Candela pro Quadratmeter)
Spitzenhelligkeit

Maximale Helligkeit. Oft ist möglich das Erreichen einer höheren Helligkeit unter bestimmten Bedingungen. Zum Beispiel, wenn ein kleiner Bereich des Bildschirms zwecks Anzeigen von einem hellen Objekt oder wenn ein helles Objekt während kurzer Zeit angezeigt wird etc.

1000 cd/m² (Candela pro Quadratmeter)
HDR

HDR erweitert den Kontrast (maximale Helligkeit und die niedrigsten Schwarz-Niveaus) sowie die Farbpalette zwecks Erreichen feineres Details nach dem Gesamt-Image - von den dunkelsten bis zu den hellsten Teilen, was als Resultat das Erreichen eines mehr realistischen Images hat.

HLG (Hybrid Log Gamma)
HDR10
Dolby Vision
Horizontaler Betrachtungswinkel

Information über den maximalen horizontalen Betrachtungswinkel, in dessen Rahmen ein Bild von annehmbarer Bildqualität zu sehen ist.

178 ° (Grad)
Vertikaler Betrachtungswinkel

Information über den maximalen vertikalen Betrachtungswinkel, in dessen Rahmen ein Bild von annehmbarer Bildqualität zu sehen ist.

178 ° (Grad)
Minimale Reaktionszeit

Information über die minimale Zeitdauer, in welcher die Pixel der Panel ihre Farbe verändern. Bei einem Übergehen von Grau ins Grau zeigt der Hersteller häufig die Reaktionszeit (G2G).

1 ms (Millisekunden)
0.0010 s (Sekunden)

3D

Die 3D-Displays verwenden verschiedene Technologien zum Erreichen eines 3D-Effekts. Eine jede dieser Technologien hat ihre Vor- und Nachteile.

3D

Information darüber, ob eine 3D-Technologie eingesetzt werden kann.

Nein

Bildwiederholfrequenzen

Information über die horizontalen und vertikalen Bildwiederholfrequenzen.

Bildwiederholfrequenz vertikal (digital)

Die vertikale Bildwiederholfrequenz zeigt an, wie viele Male die Information auf dem Bildschirm binnen einer Sekunde erneurt wird.

100 Hz / 120 Hz (Hertz)

Stromversorgung und Stromverbrauch

Information über die Stromversorgung, den Stromverbrauch, die Energieklasse.

110V

Zulässige Netzspannung Toleranzen bei einem 100-Volt-Stromnetz.

100 V - 120 V (Volt)
Wechselstromfrequenz

Anforderungen an die Frequenz des Wechselstroms im Stromnetz.

50 Hz - 60 Hz (Hertz)
Stromverbrauch (ausgeschaltet)

Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand.

0.5 W (Watt)
Stromverbrauch (Standby)

Stromverbrauch im Zustand von Standby.

0.5 W (Watt)

Abmessungen, Gewicht und Farben

Information über die Abmessungen und das Gewicht des konkreten Modells mit und ohne Ständer sowie die Farben, in welchen dies auf dem Markt angeboten wird.

Farben

Information über die Farben, in welchen das konkrete Modell auf dem Markt angeboten wird.

Black and Dark Silver

Ergonomie

Information über die ergonomischen Funktionen - Höhenverstellung, Pivot-Funktion, Schwenk-Function, Neigbarkeit.

VESA-Montage

Information darüber, ob eine Möglichkeit bereitgehalten wird für die Montage einer Wand nach dem Standrd VESA Mounting Interface Standard (MIS).

Ja
Vesa-Schnittstelle

Es existieren mehrere verschiedene Schnittstellen nach der Spezifikation VESA, die sich durch die Abmessungen der Leiste, den Abstand zwischen den Montagelöchern sowie deren Anzahl voneinander unterscheiden.

300 x 200 mm
Abnehmbarer Standfuß

Information darüber, ob der Standfuß abzunehmen ist. In der Regel ist dies bei der Montage an die Wand notwendig.

Ja
Höhenverstellung

Information darüber, ob der Ständfuß eine Höhenverstellung zulässt.

Nein
Pivot-Funktion Querformat/Hochformat

Manche Displays haben die Möglichkeit sowohl in Betriebsweise Landscape wie auch in Betriebsweise Portrait zu arbeiten.

Nein
Schwenk-Function links/rechts

Information darüber, ob das Display um die Ständfußachse herum gedreht werden kann.

Nein
Neigbarkeit vorne/hinten

Die meisten Displays besitzen die Möglichkeit sich nach vorne und nach hinten zu neigen zwecks Erreichen einer für den Nutzer bequemeren Position des Bildschirms.

Nein

TV-Tuner

Der TV-Tuner ist ein Gerät, das den Empfang und die Wiedergabe eines Fernsehsignals bestimmter Type ermöglicht. Es existieren Tuner für digitales, analoges, Kabel- und Satelitenfersehen.

TV-Tuner

Information über die TV-Tuner, mit welchen das konkrete Modell ausgerüstet ist.

Analog (NTSC/PAL/SECAM)
DVB-T
DVB-T2

SoC (Ein-Chip-System)

Information über den Zentralprozessor, den Grafikprozessor und den Speicher, womit das Modell ausgerüstet ist.

Name des Bildprozessors

Der Prozessorname vom Hersteller als Markenname geschützt.

Chameleon AI PQ Extreme 2.0
Prozessor-Kerne

Die Softwarebefehle werden von den Prozessorkernen erfüllt. Das Vorhandensein mehrerer Kerne ermöglicht die parallelle (gleichzeitige) Ausführung mehrerer Befehle und das Erreichen einer höheren Leistung. Es gibt verschiedene Prozessor, die über 1, 2, 4, 6, 8 und mehrere Kerne verfügen.

4
Arbeitsspeicher (RAM) Kapazität

Der Arbeitsspeicher (RAM) wird von dem Operationssystem und den eingebauten Softwareanwendungen eingesetzt. In der Regel gewährleistet das Vorhandensein eines größeren Arbeitsspeichers eine bessere Leistungsfähigkeit.

2 GB (Gigabyte)
RAM-Typ

Es gibt verschiedene Typen von Speichern, deren Entwicklung im Laufe der Zeit parallel mit der Entwicklung der Prozessor vor sich geht. Jede nächste Generation von Speichern gewährleistet eine bessere Leistungsfähigkeit durch die höhere Geschwindigkeit des Lesens und der Aufzeichnung.

DDR
Festwertspeicher (ROM)

Information über die Kapazität des Festwertspeichers, der bei dem Operationssystem eingesetzt wird sowie für den Einbau verschiedener Aufwendungen, das Speichern von Videoclips, Musik, Fotos und andere Daten.

32 GB (Gigabyte)

Betriebssystem, Anwendungen und Softwarefunktionen

Angaben zu dem Betriebssystem, zu den Anwendungen und zu den verschiedenen Softwarefunktionen, falls vorhanden.

Betriebssystem

Bei den Smrt-TV gewährleisten die Betriebssysteme eine interaktive Nutzerschnittstelle, ermöglichen den Einbau von Anwendungen, das Internet-Browsing, die Durchführung von Videogesprächen, das Mitteilen von Inhalten anderen Nutzern, das Ansehen von Videoclips, Musikhören und vieles mehr.

Android 10

Audio

Information über das Audiosystem - Anzahl der eingebauten Lautsprecher und ihre Leistungsfähigkeit, anwendbare Audiotechnologien.

Lautsprecher

Der Lautsprecher ist ein Gerät, das dem Wiedergabe von Lauten durch die Transformation von Elektroenergie in akustische Schwingungen dient.

2 x 12 W (Watt)
2.0 CH
Down firing
AI AQ Engine
Dolby Atmos

Kamera

Viele zeitgenössische Desktop-Monitore und Smartfernseher verfügen über eingebaute Kameras.

Kamera

Information über das Vorhandensein einer eingebauten Kamera bei dem konkreten Modell.

Nein

Netz

Anwendbare Netztechnologien und Standards für Datenaustausch mit anderen Geräten.

Netz

Information über die Bereithaltung von Netztechnologien und Standards, die die Verbindung und die Kommunikation mit anderen Geräten ermöglichen.

LAN
Wi-Fi
802.11a (IEEE 802.11a-1999)
802.11b (IEEE 802.11b-1999)
802.11g (IEEE 802.11g-2003)
802.11n (IEEE 802.11n-2009)
802.11n 5GHz
802.11ac (IEEE 802.11ac)
Wi-Fi Direct
Bluetooth 5.0

Konnektivität

Vorhandene Ports, Slots und Schnittstellen.

Konnektivität

Information über die vorhandenen physischen Ports wie USB, infraroten Port, Speicher-Slots, Audio-/Videoschnittstellen, Netzschnittstellen u.a.

2 x USB 2.0
1 x Ethernet RJ45
3 x HDMI 2.0 (ARC; CEC)
1 x AV Component In (YPbPr + L/R)
1 x S/PDIF
1 x Antenna (RF) (female)
High-bandwidth Digital Content Protection (HDCP) 2.2

Charakteristiken

Andere funktionelle Charakteristiken des Modells.

Charakteristiken

Information über zusätzliche Softwarefunktionen, Technologien und Charakteristiken des Modells.

4K Upscaling
AI Self-Adaptation
Alexa
Contrast Enhancement
Dynamic Remodelling
Eye Protection
Google Assistant
Hands-Free Voice Control
MEMC (Motion Estimation Motion Compensation)
Netflix
Prime Video
PVR
SOBiF
Super Resolution
SWAIOT
YouTube

Grafikformate

Die Smartfernseher ermöglichen das Durchsehen üverschiedener grafischer Dateiformate.

Grafikformate

Information über die wichtigeren und bei dem konkreten Modell bereitgehaltenen grafischen Dateiformate.

JPEG
GIF
PNG

Audioformate

Die Smartfernseher ermöglichen die Wiedergabe verschiedener Audiodateiformate.

Audioformate

Information über die wichtigeren Audiodateiformate, die bereitgehalten werden.

AAC (Advanced Audio Coding)
eAAC+ / aacPlus v2 / HE-AAC v2
FLAC (Free Lossless Audio Codec, .flac)
MIDI
MP3 (MPEG-2 Audio Layer II, .mp3)
WMA (Windows Media Audio, .wma)
WAV (Waveform Audio File Format, .wav, .wave)

Videoformate

Die Smartfernseher ermöglichen die Wiedergabe verschiedener Videodateiformate.

Videoformate

Information über die wichtigeren Videodateiformate, die bereitgehalten werden.

3GPP (3rd Generation Partnership Project, .3gp)
AVI (Audio Video Interleaved, .avi)
Flash Video (.flv, .f4v, .f4p, .f4a, .f4b)
H.263
H.264 / MPEG-4 Part 10 / AVC video
H.265 / MPEG-H Part 2 / HEVC
MKV (Matroska Multimedia Container, .mkv .mk3d .mka .mks)
QuickTime (.mov, .qt)
MPEG-4
TS (MPEG Transport Stream, .ts, .tsv, .tsa)
VC-1
VP9
VOB (Video Object, .VOB)
VRO (DVD-VR, .VRO)
WebM

Zertifikate, Standards und Lizenzen

Von den zuständigen Behörden bestätigte Standards und Zertifikate.

Zertifikate, Standards und Lizenzen

Liste der bei dem konkreten Modell eingehaltenen Standards, der erhaltenen Zertifikate, Lizenzen u.a.

SGS Low Blue Light Certified
TUV Rheinland Low Blue Light Certified
UL Low Blue Light Certified

Andere Modelle der SXC9800 Serie von Skyworth

Liste anderer Modelle aus der gleichen Skyworth Serie, zu welcher die Skyworth 55SXC9800 gehört.

Mehr lesen
64.5" Skyworth 65SXC9800, OLED, 3840 x 2160 Pixel, 100 Hz / 120 Hz, 1447 x 834 x 69 mm

Die neuesten Vergleiche, darunter Skyworth 55SXC9800

Die neuesten Vergleiche, darunter Skyworth 55SXC9800, die von den Website-Besuchern gemacht sind.

Metz Blue 55MOC9000
Skyworth 55SXC9800
Mehr lesen
Hisense 58A6GQ
Skyworth 55SXC9800
Mehr lesen
Skyworth 55S82
Skyworth 55XC9300
Skyworth 55SXC9800
Hisense 55U7QF
Mehr lesen
TCL 55C825
Skyworth 55SXC9800
Skyworth 55XA8000
Hisense 48X8F
Mehr lesen
Skyworth 55S82
Skyworth 55SXC9800
Mehr lesen
Skyworth 55S82
Skyworth 55XC9300
Skyworth 55SXC9800
Skyworth 55S9A
Mehr lesen
Hisense 55U8G
Skyworth 55S9A
Skyworth 55SXC9800
Skyworth 55XC9300
Mehr lesen
Skyworth 55S82
Skyworth 65XC9300
Skyworth 55XC9300
Skyworth 55SXC9800
Mehr lesen

Zuletzt angesehene Modelle

Liste der zuletzt angesehenen Desktop-Monitoren und Fernsehgeräte

Skyworth 55SXC9800

54.6" Skyworth 55SXC9800

Bildschirm: 54.6 in, OLED, 3840 x 2160 Pixel
Blickwinkel (H/V): 178 ° / 178 °
Helligkeit: 150 cd/m²
Bildwiederholfrequenz: 100 Hz / 120 Hz
sRGB: 129 %, NTSC: 83 %
TV-Tuner: Analog (NTSC/PAL/SECAM), DVB-T, DVB-T2
Anzahl der Prozessorkerne: 4
Arbeitsspeicher: 2 GB
Interner Speicher: 32 GB