57.5" LG 58UH630V - Technischen Daten und Spezifikationen

BreiteHöheDickeGewicht
SpezifikationenBildschirmSchreiben Sie eine Rezension
Bildschirm: 57.5 in, MVA, Edge LED, 3840 x 2160 Pixel
Bildwiederholfrequenz: 60 Hz
Interpolation: 1500 PMI (Picture Mastering Index)
TV-Tuner: Analog (NTSC/PAL/SECAM), DVB-T, DVB-T2, DVB-S, DVB-S2, DVB-C
SoC: M16
Prozessor: ARM Cortex-A53, 1000 MHz, Anzahl der Prozessorkerne: 4
Abmessungen: 1298 x 770 x 54.2 mm
Gewicht: 22.3 kg

Zum Vergleich hinzufügen Schlagen Sie eine Korrektur

Marke, Serie, Modell

Information über die Marke, die Serie, das Modell und die Aliasnamen.

Marke

Name desr Herstellerfirma.

LG
Serie

Name der Serie, welcher das Modell zuzuordnen ist.

UH630
Modell

Bezeichnung des Modells.

58UH630V

Display/Bildschirm

Eigenschaften des Displays - Panel, Hintergrundbeleuchtung, Auflösung, Bildwiederholfrequenz u.a.

Größe/Klasse

Das vom Hersteller aufgeführte Größe des Bildschirms. Häufig handelst es sich hier um den abgerundeten Wert der reellen Diagonalengröße in Zoll.

57.5 in (Zoll)
Bildschirmdiagonale

Ungefähre Größe des Bildschirms. Sollte die einschlägige Information seitens des Herstellers fehlen, wird der Diagonalwert aufgrund der Werte der Breite und der Höhe des Bildschirms berechnet.

1460 mm (Millimeter)
146 cm (Zentimeter)
57.4803 in (Zoll)
4.79 ft (Fuß)
Breite

Ungefähre Bildschirmbreite. Sollte der Hersteller diesen nicht aufgeführt haben, wird der Breitenwert aufgrund der Werte der Diagonale und des Verhältnisses zwischen den Seitenwänden berechnet.

1272.5 mm (Millimeter)
127.25 cm (Zentimeter)
50.0984 in (Zoll)
4.1749 ft (Fuß)
Höhe

Ungefähre Bildschirmhöhe. Sollte der Hersteller diesen nicht aufgeführt haben, wird der Höhenwert aufgrund der Werte der Diagonale und des Verhältnisses zwischen den Seitenwänden berechnet.

715.781 mm (Millimeter)
71.5781 cm (Zentimeter)
28.1804 in (Zoll)
2.3484 ft (Fuß)
Panel Technologie

Es existieren verschiedene Technologien, wonach die bei den Displays verwendeten Panelen hergestellt werden. Je eine davon weist ihre charakteristischen Besonderheiten auf - Blickwinkel, Farbwiedergabe, Reaktionszeit, Helligkeit/Kontrast, Produktionskosten u.a. Die Bildqualität hängt direkt von der Type der verwendeten Panel ab.

MVA
Panel Farbtiefe

Meist verbreitet sind die Panelen, die über 6, 8 und 10 bit für jede der RGB-Komponenten des Pixels verfügen und die entsprechend 18-, 24- und 30- bit-Farben gewährleisten.

8 Bit
Farben

Die maximale Anzahl der Farben, die das Display wiederzugeben vermag, hängt von der Type der verwendeten Panel ab sowie von dem Einsatz von Technologien wie das FRC, welche die Anzahl der Farbennuancen erhöhen.

16777216 Farben
24 Bit
Seitenverhältnis

Verhältnis zwischen den Werten der waagerechten und der senkrechten Seitenwand des Displays. Manche der standardmäßigen und eine breitere Verwendung findenden Verhältnisse/Formate sind 4:3, 5:4, 16:9 und 16:10.

1.778:1
16:9
Auflösung

Information über die Pixelanzahl längs der waagerechten und der senkrechten Seitenwand des Bildschirms. Der höhere Auflösungswert ermöglicht die Wiedergabe eines detaillierteren und qualitativ hochwertigeren Bildes.

3840 x 2160 Pixel
Ultra HD (UHD) / 4K / 2160p
Pixelabstand

Der Pixelabstand gibt den Abstand zwischen den Zentren zweier benachbarten Pixels an. Bei den Displays, die eine eigene (native) Auflösung besitzen (z.B. TFT), hängt der Pixelabstand direkt von der Auflösung und der Bildschirmgröße ab.

0.331 mm (Millimeter)
0.0331 cm (Zentimeter)
0.013 in (Zoll)
0.0011 ft (Fuß)
Pixeldichte

Information über die Pixelanzahl in je einer Längeneinheit. Mit der Reduzierung der Displaygröße und der Erhöhung seiner Auflösung wächst die Pixeldichte.

77 ppi (Pixel pro Zoll)
30 ppcm (Pixel pro Zentimeter)
Bildschirmfläche

Der Näherungswert der Fläche, welche der aktive Teil des Bildschirms einnimmt von der gesamten Vorderfläche, ausgedrückt in Prozentsätzen.

91.13 % (Prozent)
Hintergrundbeleuchtung

Die Hintergrundbeleuchtung ist die Lichtquelle, die das Panel bei den LCD-Displays beleuchtet. Von der Type des eingesetzten Hintergrundbeleuchtung hängt die Bildqualität und des gehaltenen Farbenraums ab. Es existieren verschiedene Arten von Hintergrundbeleuchtung wie CCFL, LED, WLED, RGB-LED u.a.

Edge LED
HDR

HDR erweitert den Kontrast (maximale Helligkeit und die niedrigsten Schwarz-Niveaus) sowie die Farbpalette zwecks Erreichen feineres Details nach dem Gesamt-Image - von den dunkelsten bis zu den hellsten Teilen, was als Resultat das Erreichen eines mehr realistischen Images hat.

HDR Pro

3D

Die 3D-Displays verwenden verschiedene Technologien zum Erreichen eines 3D-Effekts. Eine jede dieser Technologien hat ihre Vor- und Nachteile.

3D

Information darüber, ob eine 3D-Technologie eingesetzt werden kann.

Nein

Bildwiederholfrequenzen

Information über die horizontalen und vertikalen Bildwiederholfrequenzen.

Bildwiederholfrequenz vertikal (digital)

Die vertikale Bildwiederholfrequenz zeigt an, wie viele Male die Information auf dem Bildschirm binnen einer Sekunde erneurt wird.

60 Hz (Hertz)

Bild skalieren/Interpolation

Viele Smart-TV verfügen über eine Technologie zum Einfügen von Zwischenrasterbildern zwecks Erzeugung eines gleichmäßigeren Bildes, besonders bei dynamischen Szenen.

Technologie

Die Technologien für Interpolation unterscheiden sich voneinander bei den verschiedenen Herstellern, und eine jede davon besitzt ihre eigene Bezeichnung.

Picture Mastering Index
Interpolationswert

Der Interpolationswert angegeben vom Hersteller. Dieser Wert ist nicht mit der Frequenz der Erneuerung des Bildschirms zu verwechseln.

1500
Interpolation Maßeinheit

Manche Hersteller führen eigene Maßeinheiten ein zur Messung des Interpolationsgrades. Häufig handelt es sich dabei um eine Abkürzung/Abreviatur der angewandten Interpolationstechnologie.

PMI

Stromversorgung und Stromverbrauch

Information über die Stromversorgung, den Stromverbrauch, die Energieklasse.

220V

Zulässige Netzspannung Toleranzen bei einem 220-Volt-Stromnetz.

220 V - 240 V (Volt)
Wechselstromfrequenz

Anforderungen an die Frequenz des Wechselstroms im Stromnetz.

50 Hz - 60 Hz (Hertz)
Stromverbrauch (ausgeschaltet)

Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand.

0.3 W (Watt)
Stromverbrauch (Standby)

Stromverbrauch im Zustand von Standby.

0.3 W (Watt)
Stromverbrauch (eco-Modus)

Durchschnittlicher Wert des Stromverbrauchs bei Ecomodus

87 W (Watt)
Energieeffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse gibt eine allgemeine Vorstellung von dem Stromverbrauch an. Es exisitieren verschiedene Energieeffizienzklassen, wobei jede davon spezielle Forderungen an den Stromverbrauch stellt. Beispielhafte Energieeffizienzklassen: A+++, A++, A+, A, B, C, D, E, F, G.

A+

Abmessungen, Gewicht und Farben

Information über die Abmessungen und das Gewicht des konkreten Modells mit und ohne Ständer sowie die Farben, in welchen dies auf dem Markt angeboten wird.

Breite

Die Breite ohne Standfuß in verschiedenen Messeinheiten.

1298 mm (Millimeter)
129.8 cm (Zentimeter)
51.1024 in (Zoll)
4.2585 ft (Fuß)
Höhe

Die Höhe ohne Standfuß in verschiedenen Messeinheiten.

770 mm (Millimeter)
77 cm (Zentimeter)
30.315 in (Zoll)
2.5262 ft (Fuß)
Dicke

Die Dicke ohne Standfuß in verschiedenen Messeinheiten.

54.2 mm (Millimeter)
5.42 cm (Zentimeter)
2.1339 in (Zoll)
0.1778 ft (Fuß)
Gewicht

Die Gewicht ohne Standfuß in verschiedenen Messeinheiten.

22.3 kg (Kilogramm)
49.16 lbs (Pfund)
Breite mit Standfuß

Die Breite mit Standfuß in verschiedenen Messeinheiten.

1298 mm (Millimeter)
129.8 cm (Zentimeter)
51.1024 in (Zoll)
4.2585 ft (Fuß)
Höhe mit Standfuß

Die Höhe mit Standfuß in verschiedenen Messeinheiten.

828 mm (Millimeter)
82.8 cm (Zentimeter)
32.5984 in (Zoll)
2.7165 ft (Fuß)
Dicke mit Standfuß

Die Dicke mit Standfuß in verschiedenen Messeinheiten.

258 mm (Millimeter)
25.8 cm (Zentimeter)
10.1575 in (Zoll)
0.8465 ft (Fuß)
Gewicht mit Standfuß

Die Gewicht mit Standfuß in verschiedenen Messeinheiten.

22.8 kg (Kilogramm)
50.27 lbs (Pfund)
Farben

Information über die Farben, in welchen das konkrete Modell auf dem Markt angeboten wird.

Schwarz

Ergonomie

Information über die ergonomischen Funktionen - Höhenverstellung, Pivot-Funktion, Schwenk-Function, Neigbarkeit.

VESA-Montage

Information darüber, ob eine Möglichkeit bereitgehalten wird für die Montage einer Wand nach dem Standrd VESA Mounting Interface Standard (MIS).

Ja
Vesa-Schnittstelle

Es existieren mehrere verschiedene Schnittstellen nach der Spezifikation VESA, die sich durch die Abmessungen der Leiste, den Abstand zwischen den Montagelöchern sowie deren Anzahl voneinander unterscheiden.

300 x 300 mm
Abnehmbarer Standfuß

Information darüber, ob der Standfuß abzunehmen ist. In der Regel ist dies bei der Montage an die Wand notwendig.

Ja
Höhenverstellung

Information darüber, ob der Ständfuß eine Höhenverstellung zulässt.

Nein
Pivot-Funktion Querformat/Hochformat

Manche Displays haben die Möglichkeit sowohl in Betriebsweise Landscape wie auch in Betriebsweise Portrait zu arbeiten.

Nein
Schwenk-Function links/rechts

Information darüber, ob das Display um die Ständfußachse herum gedreht werden kann.

Nein
Neigbarkeit vorne/hinten

Die meisten Displays besitzen die Möglichkeit sich nach vorne und nach hinten zu neigen zwecks Erreichen einer für den Nutzer bequemeren Position des Bildschirms.

Nein
Eiffel stand

TV-Tuner

Der TV-Tuner ist ein Gerät, das den Empfang und die Wiedergabe eines Fernsehsignals bestimmter Type ermöglicht. Es existieren Tuner für digitales, analoges, Kabel- und Satelitenfersehen.

TV-Tuner

Information über die TV-Tuner, mit welchen das konkrete Modell ausgerüstet ist.

Analog (NTSC/PAL/SECAM)
DVB-T
DVB-T2
DVB-S
DVB-S2
DVB-C

SoC (Ein-Chip-System)

Information über den Zentralprozessor, den Grafikprozessor und den Speicher, womit das Modell ausgerüstet ist.

SoC (Ein-Chip-System)

Das Ein-Chip-System (SoC) integriert verschiedene Hardwarekomponenten wie CPU, Grafikprozessor, Speicher u.a.

M16
Prozessor (CPU)

Hauptfunktion des Prozessors (CPU) ist es, Instruktionen zu deuten und zu erfüllen, wodurch das Funktionieren des Operationssystems und der Softwareanwendungen verwirklicht wird.

ARM Cortex-A53
Prozessor-Kerne

Die Softwarebefehle werden von den Prozessorkernen erfüllt. Das Vorhandensein mehrerer Kerne ermöglicht die parallelle (gleichzeitige) Ausführung mehrerer Befehle und das Erreichen einer höheren Leistung. Es gibt verschiedene Prozessor, die über 1, 2, 4, 6, 8 und mehrere Kerne verfügen.

4
Prozessor-Takt

Die Taktfrequenz des Prozessors wird in Megahertz (MHz) oder Gigahertz (GHz) gemessen und ist ein Indikator seiner Arbeitsgeschwindigkeit. Im Rahmen eines Takts kann der Prozessor verschiedene Anzahl von Befehlen ausführen.

1000 MHz (Megahertz)
Grafikprozessor (GPU)

Der Grafikprozessor bearbeitet die Berechnungen, die mit der Computergrafik zusammenhängen. Er wird aktiv angewandt bei den Spielen, zur Entschlüsselung/Wiedergabe von Videoclips, Visualisierung der Verbraucherschnittstelle usw. Seine parallelle Architektur macht möglich, dass er für bestimmte Berechnungen angewandt wird, für welche er effektiver ist als CPU.

ARM Mali-T760 MP2
Grafikprozessor-Kerne

Ähnlich wie der zentrale kann auch der Grafikprozessor über mehrere Kerne verfügen, die der parallellen Erfüllung verschiedener Aufgaben und dem Erreichen einer besseren Leistung bei verschiedenen Softwareanwendungen dienen.

2
Grafikprozessor-Takt

Die Taktfrequenz der zeitgenössischen Grafikprozessor wird in Megahertz (MHz) oder Gigahertz (GHz) gemessen und ist ein Indikator ihrer Leistungsfähigkeit.

600 MHz (Megahertz)
RAM-Typ

Es gibt verschiedene Typen von Speichern, deren Entwicklung im Laufe der Zeit parallel mit der Entwicklung der Prozessor vor sich geht. Jede nächste Generation von Speichern gewährleistet eine bessere Leistungsfähigkeit durch die höhere Geschwindigkeit des Lesens und der Aufzeichnung.

DDR3

Betriebssystem

Die Smartfernseher verfügen über Betriebssysteme, die ihrer Funktionstüchtigkeit und Universalität nach den Prozessorn nahe stehen.

Betriebssystem

Bei den Smrt-TV gewährleisten die Betriebssysteme eine interaktive Nutzerschnittstelle, ermöglichen den Einbau von Anwendungen, das Internet-Browsing, die Durchführung von Videogesprächen, das Mitteilen von Inhalten anderen Nutzern, das Ansehen von Videoclips, Musikhören und vieles mehr.

webOS 3.0

Audio

Information über das Audiosystem - Anzahl der eingebauten Lautsprecher und ihre Leistungsfähigkeit, anwendbare Audiotechnologien.

Lautsprecher

Der Lautsprecher ist ein Gerät, das dem Wiedergabe von Lauten durch die Transformation von Elektroenergie in akustische Schwingungen dient.

2 x 10 W (Watt)
2.0 CH
DTS Decoder DTS-HD
Ultra Surround

Kamera

Viele zeitgenössische Desktop-Monitore und Smartfernseher verfügen über eingebaute Kameras.

Kamera

Information über das Vorhandensein einer eingebauten Kamera bei dem konkreten Modell.

Nein

Netz

Anwendbare Netztechnologien und Standards für Datenaustausch mit anderen Geräten.

Netz

Information über die Bereithaltung von Netztechnologien und Standards, die die Verbindung und die Kommunikation mit anderen Geräten ermöglichen.

LAN
Wi-Fi
802.11a (IEEE 802.11a-1999)
802.11b (IEEE 802.11b-1999)
802.11g (IEEE 802.11g-2003)
802.11n (IEEE 802.11n-2009)
802.11ac (IEEE 802.11ac)
Bluetooth
Wi-Fi Direct
DLNA

Konnektivität

Vorhandene Ports, Slots und Schnittstellen.

Konnektivität

Information über die vorhandenen physischen Ports wie USB, infraroten Port, Speicher-Slots, Audio-/Videoschnittstellen, Netzschnittstellen u.a.

2 x USB 2.0
1 x Ethernet RJ45
3 x HDMI 2.0 (ARC; CEC)
1 x Satellite In (Main; F-type female)
1 x AV Composite In (Video + L/R)
1 x AV Component In (YPbPr + L/R)
1 x Optical Audio Out
1 x 3.5 mm Audio Out
1 x RS232 (C)
1 x Antenna (RF) (female)
1 x CI+ 1.3

Charakteristiken

Andere funktionelle Charakteristiken des Modells.

Charakteristiken

Information über zusätzliche Softwarefunktionen, Technologien und Charakteristiken des Modells.

3D Colour Mapping
4K Upscaler
Active Noise Reduction
Clear Voice III
ColourPrime Pro
Dynamic Color Enhancer
HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection) 2.2
Local Dimming
PVR
SIMPLINK (HDMI CEC)
True Black Panel
UHD Mastering Engine
ULTRA Luminance

Grafikformate

Die Smartfernseher ermöglichen das Durchsehen üverschiedener grafischer Dateiformate.

Grafikformate

Information über die wichtigeren und bei dem konkreten Modell bereitgehaltenen grafischen Dateiformate.

JPEG
MPO
JPS

Audioformate

Die Smartfernseher ermöglichen die Wiedergabe verschiedener Audiodateiformate.

Audioformate

Information über die wichtigeren Audiodateiformate, die bereitgehalten werden.

AAC (Advanced Audio Coding)
AC3 / AC-3
AMR / AMR-NB / GSM-AMR (Adaptive Multi-Rate, .amr, .3ga)
AMR-WB (Adaptive Multi-Rate Wideband, .awb)
MP3 (MPEG-2 Audio Layer II, .mp3)
OGG (.ogg, .ogv, .oga, .ogx, .spx, .opus)
RealAudio (.ra, .ram)
WMA (Windows Media Audio, .wma)
HE-AAC
LPCM

Videoformate

Die Smartfernseher ermöglichen die Wiedergabe verschiedener Videodateiformate.

Videoformate

Information über die wichtigeren Videodateiformate, die bereitgehalten werden.

3GPP (3rd Generation Partnership Project, .3gp)
AVI (Audio Video Interleaved, .avi)
DivX (.avi, .divx, .mkv)
Flash Video (.flv, .f4v, .f4p, .f4a, .f4b)
H.263
H.264 / MPEG-4 Part 10 / AVC video
H.265 / MPEG-H Part 2 / HEVC
MKV (Matroska Multimedia Container, .mkv .mk3d .mka .mks)
QuickTime (.mov, .qt)
M2TS (Blu-ray Disc Audio-Video (BDAV) MPEG-2 Transport Stream, .m2ts, .MTS)
MP4 (MPEG-4 Part 14, .mp4, .m4a, .m4p, .m4b, .m4r, .m4v)
MPEG-4
TS (MPEG Transport Stream, .ts, .tsv, .tsa)
VC-1
VP9

Zertifikate, Standards und Lizenzen

Von den zuständigen Behörden bestätigte Standards und Zertifikate.

Zertifikate, Standards und Lizenzen

Liste der bei dem konkreten Modell eingehaltenen Standards, der erhaltenen Zertifikate, Lizenzen u.a.

RoHS
UL/cUL

Betriebsbedingungen und Lagerbedingungen

Es bestehen bestimmte Forderungen an die Umgebung, in welcher das Display benutzt und gelagert wird, um richtig funktionieren zu können.

Betriebstemperatur

Die Betriebstemperatur zeigt den sicheren Temperaturbereich (von der minimalen bis zur maximalen Temperatur) an, in dessen Rahmen das Display problemlos arbeiten wird. Außerhalb dieser zulässigen Temperturwerte wird es nicht ordnungsgemäß arbeiten können und/oder überhaupt nicht arbeiten können.

0 °C - 40 °C (Grad Celsius)
32 °F - 104 °F (Grad Fahrenheit)
Luftfeuchtigkeit bei Betrieb

Die Luftfeuchtigkeit bei Betrieb zeigt den zulässigen Luftfeuchtigkeitsgrad, bei welchem das Display problemlos arbeitet. Dieser Kennwert zeigt den nierdigsten und den höchsten zulässigen Grad für einen sicheren Betrieb an und wird in Prozentsätzen gemessen.

10 % - 80 % (Prozent)
Lagertemperatur

Die Lagertemperatur zeigt den Bereich von minimaler bis hin zur maximalen zulässigen Temperatur an, in dessen Rahmen das Display sicher gelagert werden kann, wie das angenommen wird.

-20 °C - 60 °C (Grad Celsius)
-4 °F - 140 °F (Grad Fahrenheit)
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

Die Luftfeuchtigkeit bei Lagerung zeigt den niedrigsten und den höchsten zulässigen Feuchtigkeitsgrad an, bei welchem das Display sicher gelagert werden kann. Die Lagerung bei einemFeuchtigkeitsgrad, der außerhalb des angegebenen Bereichs liegt, könnte das Display beschädigen.

5 % - 85 % (Prozent)

Andere Modelle der UH630 Serie von LG

Liste anderer Modelle aus der gleichen LG Serie, zu welcher die LG 58UH630V gehört.

Mehr lesen
40" LG 40UH630V, MVA, Edge LED, 3840 x 2160 Pixel, 60 Hz, 900 x 529 x 48 mm, 10.5 kg
Mehr lesen
49.5" LG 50UH630V, Super MVA, Edge LED, 3840 x 2160 Pixel, 60 Hz, 1122 x 664 x 53.3 mm, 16.2 kg

Die neuesten Vergleiche, darunter LG 58UH630V

Die neuesten Vergleiche, darunter LG 58UH630V, die von den Website-Besuchern gemacht sind.

LG 43UK6750PLD
LG 58UH630V
Mehr lesen
LG 58UH630V
LG 55SK8100PLA
LG 40UH630V
Mehr lesen
LG 86SM9000PLA
LG 58UH635V
LG 58UH630V
LG 58UF830V
Mehr lesen
LG 55UH6150
LG 55UH625V
LG 55UH6257
LG 58UH630V
Mehr lesen
LG OLED55B7A
LG 58UH635V
LG 58UH630V
Mehr lesen
LG OLED55B7A
LG 58UH630V
Mehr lesen
LG 55UH625V
LG 58UH630V
LG 55UK6300MLB
Mehr lesen
LG 55SK8500PLA
LG 58UH630V
Mehr lesen

Zuletzt angesehene Modelle

Liste der zuletzt angesehenen Desktop-Monitoren und Fernsehgeräte

LG 58UH630V

57.5" LG 58UH630V

Bildschirm: 57.5 in, MVA, Edge LED, 3840 x 2160 Pixel
Bildwiederholfrequenz: 60 Hz
Interpolation: 1500 PMI (Picture Mastering Index)
TV-Tuner: Analog (NTSC/PAL/SECAM), DVB-T, DVB-T2, DVB-S, DVB-S2, DVB-C
SoC: M16
Prozessor: ARM Cortex-A53, 1000 MHz, Anzahl der Prozessorkerne: 4
Abmessungen: 1298 x 770 x 54.2 mm
Gewicht: 22.3 kg